Alter Pfarrhof wird zum Haus der Begegnung

30.11.2019 12:00

Schon ab nächstem Frühjahr geht’s bei der Malchinger Dorferneuerung (Landkreis Passau, 1276 Einwohner) so richtig zur Sache – allerdings von kirchlicher Seite her: Im Zuge einer größer angelegten Pfarrzentrumssanierung wird der alte Pfarrhof zum Begegnungshaus für kirchliche und weltliche Institutionen bzw. Organisationen.

Die Gesamtkosten liegen bei rund 550000 Euro, wie Jutta Friedl (Kirchenverwaltung) anlässlich der jüngsten Bürgerversammlung erläuterte. Mit 200000 Euro an Fördermitteln vom Amt für ländliche Entwicklung, einem 20000-Euro-Zuschuss der Bayerischen Landesstiftung sowie einer Gemeinde- (10000 Euro) und Landkreis-Beteiligung (4000 Euro) beträgt die Eigenbeteiligung der Pfarrstiftung rund 100000 Euro. Rund 216 000 Euro stemmt die Diözese.

Im Obergeschoss des denkmalgeschützten Gebäudes sind unter anderem Räumlichkeiten für kleinere Gruppentreffs vorgesehen, im Erdgeschoss ein großzügig konzipierter Versammlungsraum samt Sanitär- und kleinem Küchentrakt: "Direkt in der Ortsmitte entsteht eine gesellschaftliche Begegnungsstätte mit festgeschriebener öffentlichen Nutzungsdauer von 25 Jahren für ganz Malching", so Friedl. –

PNP 26.11.2019, Text und Foto: Nöbauer

Zurück

Einen Kommentar schreiben