Projekt Umbau der Hauptstraße

 

Im Rahmen der Dorferneuerung soll nun auch die Hauptstraße überarbeitet und neugestaltet werden. In Folge der Entlastung durch die Autobahn konnte die B12 zu einer Kreisstraße zurückgestuft werden. Dadurch ergeben sich auch neue Möglichkeiten zur Gestaltung der Dorfmitte.

Bei der Überarbeitung der Dorfstraße wird der darunter liegende Kanal und die Wasserleitungen geprüft und notwendige Anpassungen gemacht sowie die Funktionsfähigkeit für die Zukunft sichergestellt. Es muß ein zusätzlicher Regenwasserkanal zur Entwässerung gebaut werden. Auch das Thema Blockheizkraftwerk mit Fernwärmenetz muss bei der Öffnung der Hauptstraße gleich mitgedacht werden.

Die Hauptstraße wird bei dem Umbau im Querschnitt verringert (6,1 m zwischen den Tiefborden), so dass an den Seitenflächen Gestaltungsräume entstehen, die auch Grünflächen und ausreichend breite, barrierefreie Gehwege erlauben. Auch die Schwenkung der Straße wird verändert, um die harten Stufen von teilweise mehr als einem Meter zu entschärfen und die bisher tief stehenden Häuser aufzuwerten. Die bisher einheitliche Asphaltierung wird über Pflasterflächen aus verschiedenen Granitsteinen verschönert. Auch die alten Pflastersteine aus dem Unterbau der Hauptstraße sollen soweit möglich wieder verwendet werden.

Im Zuge dieser Maßnahmen wird auch der Dorfplatz vor dem Hofwirt und dem Pfarrzentrum neugestaltet und soll die Funktion eines Treffpunktes in der Dorfmitte wirklich erfüllen. Vor dem Pfarrzentrum entsteht dabei eine halbkreisförmige, höhergelegene Vorfläche mit Sitzgelegenheiten.

Alte Fotoaufnahmen von der früheren Gestaltung und dem damaligen leichten Abfall bis zu den Häusern dienen als Inspiration.

Die zentrale Bushaltestelle soll in Richtung Einfahrt Waldstraße verlegt werden. Diese Einfahrt wird auch neu trassiert, um den Verkehrsfluss zu entschärfen.

Durch den Ankauf der Wiese unter dem Raiffeisengebäude ergeben sich interessante neue Ansätze für Parkplätze und die rückseitige Erschließung der betreffenden Anwohner der Hauptstraße.

 

Die Planungen und Vorarbeiten für den Umbau laufen nun schon einige Jahre. Doch nun soll es endlich losgehen. Der Bauabschnitt 1 wird in Angriff genommen.

Für Fragen und Anregungen steht die Gemeinde und die Vorstandschaft gerne zur Verfügung. 

 

Die Hauptstraße wird für den Umbau in drei Abschnitte unterteilt:

Bauabschnitt 1: von der Einfahrt Waldstraße bis auf Höhe Stolz

Bauabschnitt 2: Stolz bis Einfahrt Nündorf

Bauabschnitt 3: nach Einfahrt Waldstraße bis nach Holzeder

 

Unter den links sind die detaillierten Pläne hinterlegt.

 

UNd hier gehts zur Bildergalerie